Entspannt mit mir ins Wochenende

Wann bist Du das letzte Mal nur dagesessen und hast ein paar Minuten einfach mal nichts getan?

Herbstbaum

In einem arbeitsreichen Leben gibt es einen Ratschlag, dem niemand widersprechen wird, nämlich: gelegentlich völlig untätig zu sein.
— Sidney Smith

Nächste Woche haben wir - zumindest hier in Baden-Württemberg - das Geschenk, zwei Feiertage nacheinander genießen zu dürfen. Ich wünsche Dir, dass Du Dir die Zeit nehmen kannst, vielleicht einmal ein paar Minuten völlig untätig da zu sitzen und einfach mal nichts zu tun. Wann hast Du das das letzte Mal getan? In der heutigen Zeit sind wir so vielem ausgesetzt und ständig mit etwas beschäftigt. Mir kommt es vor, dass wir in jeder freien Minute einen neuen Input brauchen, sei es durch das Fernsehen oder vor allen Dingen auch das Handy. Und zu viel Input, ohne zwischendurch mal wieder abzuschalten, erzeugt Streß.

Ich habe mir, bevor ich diesen Blogpost angefangen habe zu schreiben, ein paar Minuten Zeit gegönnt und mich in die Herbstsonne gesetzt und einfach mal ganz bewußt beobachtet, was ich höre (Vogelgezwitscher und plätscherndes Wasser), rieche (der Duft meines Tees aus der Tasse), spüre (die Sonnenstrahlen auf meiner Haut und ein sanfter Wind) und sehe (einen herbstlich eingefärbten Baum, ähnlich wie auf dem Foto).

Und wann gönnst Du Dir eine kleine Auszeit? Fang doch gleich mal damit an! Schließe  j e t z t  Deine Augen, achte ganz bewußt auf Deinen Atem und beobachte, was Du hörst, riechst, spürst. 

Wenn Du eher in einer Gruppe unter Anleitung entspannen möchtest: Bald beginnen wieder zwei neue Entspannungskurse à la carte. Genaueres findest Du hier. Oder schreib mir, wenn Du Fragen hast. Ich freue mich auf Dich!

Ich wünsche Dir ein schönes und entspanntes Wochenende!

Liebe Grüße

Ulrike