Arten von Entspannungstechniken

Die Entspannung führt zu einer Regeneration des ganzen Körpers und Geistes und bewirkt eine positive Veränderung im allgemeinen Wohlbefinden. Gönne Dir Deine Auszeiten und lass mehr Entspannung in Deinen Alltag.

Folgende Entspannungsarten und -programme biete ich u.a. an:

Hibiskus rosa.jpg

Autogenes Training

heiß übersetzt "aus dem Selbst entstehendes Üben" und ist eine Entspannungstechnik, die sowohl im Sitzen als auch im Liegen ausgeführt werden kann. Autogenes Training kann durch Selbstsuggestion zur Entspannung führen. Es besteht aus verschiedenen Übungen, wie z.B. der Schwere-Übung oder der Wärme-Übung. Das Erlernen von Autogenem Training dauert einige Wochen und ist am besten in einer Gruppe durchzuführen. Beherrscht man es, so kann es auch sehr gut zu Hause in Eigenregie durchgeführt werden.

Kamelie.jpg

Progressive Muskelentspannung nach Jacobson

Das Grundprinzip dieser Entspannungsmethode basiert auf dem nacheinander willkürlichen Anspannen und wieder Entspannen einzelner Muskelgruppen. Dadurch kommt es mit zunehmender Übung zu einem tieferen Entspannungseffekt. 

Die Progressive Muskelentspannung geht auf den Arzt und Physiologen E. Jacobson zurück. 

Seerose.jpg

Phantasiereise

ist eine "Reise nach innen" und für jedes Alter geeignet. Sie kann in einer Kombination mit anderen Entspannungstechniken (Autogenes Training, Bodyscan u.a.) oder auch alleine durchgeführt werden. Phantasiereisen sind auch unter den Namen Traumreisen oder Märchenreisen bekannt. Durch die Hinwendung zu den als angenehm erlebten Bildern wird eine tiefe Entspannung erzielt.

Rhododendron.jpg

Klassische Yoga Tiefenentspannung

Die klassische Yoga Tiefenentspannung nach Swami Vishnu-devananda ist eine Entspannungstechnik im Liegen, die verschiedene Elemente miteinander vereint: Körperteile werden angespannt und dann locker gelassen, darauf folgt eine Autosuggestionsphase und zum Abschluß entweder eine Visualisierungsphase oder eine Phantasiereise.  

Hibiskus weiss.jpg

Yoga Nidra

"Nidra" kommt aus dem Sanskrit und bedeutet "Schlaf". Yoga und Schlaf - wie passt das überhaupt zusammen? Yoga Nidra ist eine Technik aus dem Yoga, die tiefe Entspannung und "bewussten" Schlaf vereinigt. Das Ziel von Yoga Nidra ist es, sämtliche Verspannungen aufzulösen.

Chrysantheme.jpg

Bodyscan

ist eine Entspannungsart, bei der man in Gedanken den Körper mit dem eigenen Bewusstsein abtastet. Durch den Bodyscan nimmt man die Haltung und Position eines Beobachters ein. Es wird oft auch bei Meditationen eingesetzt und gehört zu den Achtsamkeitstechniken.

Meine Beratung und meine Kurse ersetzen keinen Arzt- Psychologen, Heilpraktiker oder Psychotherapeuten. Bitte kläre gesundheitliche Probleme zuerst mit Deinem Arzt.