Wie gelingt Erholung im Urlaub?

Für viele Menschen ist die Urlaubs- und Ferienzeit die schönste Zeit im Jahr. Geht es Dir auch so? Endlich Erholungsurlaub - wie lange hast Du diese Zeit herbeigesehnt und Dich darauf gefreut! 

Doch dann befindest Dich an Deinem Urlaubsort und die ersehnte Entspannung und Ruhe stellt sich nicht so recht ein? Hast Schwierigkeiten, im Urlaub abzuschalten und zu entspannen?

Wie Du in Deinem Urlaub zur Ruhe kommst und Deine Urlaubstage für die Ruhe und Erholung nutzt, verrate ich Dir in diesem Artikel. Erfahre Tipps, wie Du Dich in Deinem Urlaub gut entspannen und Kraft tanken kannst.

“Ich bin urlaubsreif” - so fühlt sich wahrscheinlich jeder einmal. Die Tage vor dem Urlaub sind meist noch stressiger, weil alles noch auf der Arbeit fertig gemacht werden muß, Wäsche gewaschen, die Koffer gepackt, die Zeitung abbestellt, Unterlagen für den Urlaub zusammengesucht werden muß… und vieles mehr.

Frühzeitig mit der Planung für die Urlaubstage zu beginnen, kann bereits stressabbauend sein und sogar Teil des Vergnügens werden. Hier habe ich Dir eine Checkliste zusammengestellt, die Dir hilft, an alles zu denken, bevor Du in den Urlaub losfährst.

Doch lass uns noch früher beginnen. Überlege Dir im Vorfeld, wo und vor allen Dingen wie Du in den Urlaub reisen möchtest: So kannst Du bereits die Anreise an den Urlaubsort in Deinen Urlaub integrierten und stressfreier gestalten. Denn jede Art in den Erholungsurlaub zu reisen hat seine Vor- und Nachteile und will gut überlegt sein:

Beim Roadtrip wäre vielleicht ein neueres Auto von Vorteil :)

Beim Roadtrip wäre vielleicht ein neueres Auto von Vorteil :)

Bei einem Roadtrip mit dem Auto können längere Autofahrten an den Nerven zerren. Kennst Du vielleicht auch den Ausruf der Mitfahrer „Wann sind wir endlich da?“ kurz nach dem Start in den Urlaub? Auch das längere Stehen im Stau ist sehr anstrengend. In diesem Blogartikel findest Du Tipps für ein entspanntes Fahren im Stau. Mit dem Auto bist Du am Urlaubsort natürlich sehr flexibel.

Auch eine Fernreise mit dem Flugzeug kann stressig sein. Nicht nur die lange Flugzeit, auch die ersten Tage nach der Ankunft sind anstrengend. Eine ungewohnte (und vielleicht auch exotische) Umgebung, die Zeitverschiebung und auch die Klimaumstellung können Stress bedeuten. Dafür kannst Du Dir in kürzerer Zeit Deinen Reisetraum erfüllen.

Eine Städte- oder Bildungsreise vermittelt viele neue und interessante Eindrücke, die bereichern. Doch ist so eine Reise mit viel Besichtigungsprogramm sind nicht immer erholsam.

Natürlich gibt es noch andere Arten zu verreisen, ich denke da z.B. an eine Fahrradtour, Schifffahrt, Zugfahrt oder auch eine Wandertour,

Poststress-Symptom

Viele Urlauber können auch im Urlaub nicht abschalten. Einer Umfrage zufolge stehen 37 Prozent der Befragten im Erholungsurlaub unter Strom und leiden unter Unruhe. Ein bekanntes Phänomen ist das Krankwerden direkt bei Urlaubsbeginn. Kennst Du das auch? Endlich Urlaub, die Koffer sind gepackt - und schon wieder krank. Die Universität Trier hat dieses Poststress-Symptom untersucht. So litten Probanden, die am meisten Erholung bräuchten, am häufigsten unter Krankheitssymptomen im Urlaub. Das Risiko, im Urlaub zu erkranken, ist also bei gestressten Personen um einiges höher.

Wenn Du also bereits sehr erschöpft in den Urlaub startest, kommst Du nur schlecht zur Ruhe.  Wie gelingt Erholung im Urlaub?

Zutaten für einen erholsamen Urlaub

Abfahrt

Fahre nicht sofort nach Feierabend los. Lasse stattdessen mindestens einen Tag dazwischen Zeit. An Deinem ersten Urlaubstag kannst Du alles in Ruhe für den Urlaub vorbereiten und packen. Stimme Dich mental und körperlich auf Deinen Urlaub ein und genieße die Vorfreude.

Urlaubsziel

Wähle den Urlaubsort mit Bedacht. Hat Dein Körper Schwierigkeiten, sich auf ein anderes Klima, fremdes Essen und eine andere Zeitzone umzustellen? Dann ist ein Fernziel vielleicht nicht die beste Wahl für einen erholsamen Urlaub. Auch eine lange und anstrengende Anreise bedeutet zusätzlichen Stress für Deinen Körper.

Akzeptanz

Es ist völlig in Ordnung, wenn sich nicht gleich zu Anfang das absolute Urlaubs-feeling einstellt. Der Druck und die Anspannung löst sich nicht sofort in Luft auf, nur weil jetzt Urlaub ist.

Urlaubsaktivität

Lass es am Urlaubsort zuerst mal ruhig angehen. Es muss nicht direkt am ersten Tag die umfangreiche Sight-Seeing-Liste abgearbeitet werden. Erkunde stattdessen in aller Ruhe die nähere Umgebung, mach Dich mit Deinem Umfeld vertraut und komm zur Ruhe. Genieße die unterschiedlichen Geräusche, das Licht und auch die Gerüche. Wie riecht mein Essen? Wie rauscht das Meer? Wie fühlt sich der Wind auf meiner Haut an? Nimm solche Informationen bewusst wahr, denn im Alltag bleibt oft keine Zeit für eine achtsame Wahrnehmung mit allen Sinnen.

Abstand zur Arbeit

Verzichte falls möglich auf die Nutzung von Deinem Smartphone für berufliche Zwecke. Richte eine Abwesenheitsbenachrichtigung ein. Falls Du beruflich unbedingt zur Verfügung stehen musst, vereinbare einen bestimmten Zeitraum oder Uhrzeit, in der Du erreichbar bist. Kommuniziere ganz klar Deine Nichterreichbarkeit während des Urlaubs! 

Auch nur eine kurze SMS von einem Kollegen lässt Dich sofort wieder an die Arbeit denken. 

Hast Du mal an ein „digital detox“ im Urlaub gedacht? Eine bildschirmfreie Zeit lässt Dich schneller in den Erhol-Modus kommen. Du musst ja nicht komplett aufs Handy verzichten….nutze es vielleicht nur zum Fotos machen, Musik und Podcasts hören.

Have fun

Überleg Dir am Morgen, was Dir an Deinem Urlaubstag besonders viel Freude machen würde - natürlich in Absprache mit Deinen Mitreisenden. Spüre in Dich hinein, was Du brauchst. Gib Dir die Erlaubnis, auch mal „die Zeit zu vertrödeln“, „die Seele baumeln lassen“ oder zu „chillaxen“. 

Die Mischung macht`s

Eine gute Abwechslung von Aktivitäten und Relaxen fördert die Erholung. Egal, ob Du im Urlaub einen Malkurs belegst, eine anspruchsvolle Bergtour machst, die Wolken am Himmel beobachtest oder Dich mit einer fremden Kultur beschäftigst, finde für Dich die richtige Art zu entspannen. 

Nutze doch die Urlaubstage, um eine neue Gewohnheit einzuführen, die Du auch wieder im stressigen Alltag für Deine Entspannung einsetzen kannst. Mache Sport, beginne zu Meditieren, bewege Dich, probiere verschiedene Entspannungsübungen aus. So kannst Du Deinen Urlaub in den Alltag nehmen und die Erholung hält viel länger.

Urlaubsbegleitung

Die Auswahl der Menschen, mit denen Du in Urlaub fährst, macht einen großen Anteil an Deiner Erholung im Urlaub aus. Gerade ein Urlaub mit kleineren Kindern kann stressig werden. Die ungewohnte Umgebung, der andere Tagesablauf oder das ungewohnte Essen ist für kleine Kinder eine große Umstellung. Versuche trotzdem die wertvolle Zeit mit ihnen zu genießen. Groß werden sie viel zu schnell und dann ist auch wieder Zeit für eine entspanntere Auszeit im Urlaub.

Sind die Kinder schon etwas größer, dann probiere doch mal folgendes aus: Jedes Familienmitglied notiert sich auf 5 Zetteln, was sie gerne im Urlaub erleben möchten oder wie sie sich den Urlaub vorstellen. Schaut Euch die Zettel zusammen an und versucht einen gemeinsamen Nenner zu finden. Es ist bestimmt sehr spannend, was da alles zusammengetragen wurde. Danach hat jedes Familienmitglied das Gefühl, im Urlaub nicht zu kurz zu kommen.

Urlaub zu Hause

Möchtest Du gar nicht wegfahren, sondern lieber zu Hause Deine Urlaubstage verbringen? Gönne Dir während Deines Urlaubs zu Hause auch schöne und entspannte Momente. Versuche nicht ständig, Deine lange To-do-Liste abzuarbeiten und nur Dinge zu erledigen, zu denen Du während des Arbeitsalltags nicht kommst. 


Nach dem Urlaub

Der erholsame Urlaubseffekt lässt sich auch nach dem Urlaub noch erhalten. Reflektiere Deine Urlaubserlebnisse, indem Du davon erzählst, Dir ein Souvenir anschaust, Dir ein Fotoalbum erstellst oder jeden Tag von der kulinarischen Spezialität aus dem Urlaub naschst. Damit und mit dem Einführen Deiner neuen Gewohnheit, die Du im Urlaub erprobt hast (siehe Punkt “Die Mischung macht's “) hast Du jeden Tag einen kleinen Miniurlaub.

Was hast Du diesen Sommer geplant? Machst Du Urlaub auf Balkonien? Oder wohin geht Deine Reise?

Entspannung mit Klangschalen

Wenn Dir der Sinn nach einem entspannten Wochenende steht, dann komm mit in den wunderschönen Schwarzwald. Vom 18.-20.10.2019 kannst Du mit ganzheitlichen Yoga- und Entspannungstechniken entspannen, abschalten und wieder Kraft zu tanken.

Der Termin im Oktober passt nicht in Deinen Terminkalender? Wie wäre es dann mit einem Verwöhnwochenende vom 22. -24. November mit Workshops zum Thema Stil- und Farbberatung, Yoga, Fitness und Entspannung?

Hier kannst Du Dir die Wochenenden genauer anschauen:

Die Plätze sind begrenzt, deshalb heisst es schnell sein. Ich freue mich auf Dich! Bei Fragen, melde Dich gerne bei mir! Ich würde mich freuen, wenn wir uns im Herbst bei einem der beiden Wochenenden sehen!

Ich wünsche Dir einen schönen Sommer! Ich hoffe, Du kannst Dich etwas entspannen und erholen. Mein Blog macht auch Sommerpause!

Liebe Grüsse

Ulrike